#litLove – Da lag Liebe in der Luft

Da lag Liebe in der Luft: Am 12. und 13. November hat die Verlagsgruppe Random House in München ihre Türen geöffnet, um Leser und Autoren zusammen zu bringen. An zwei Tagen gab es für die Besucher des Lesefestivals ein Programm mit Lesungen, Signierstunden und Workshops. Der große Besucherandrang blieb zwar aus, dafür herrschte im Erdgeschoss des Verlagsgebäudes eine fast private Atmosphäre mit vielen Gelegenheiten zum persönlichen Austausch mit Autoren und Bloggern.

Hier ist eine Auswahl der Bücher, die im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit standen:

 

Eröffnet wurde das Event durch Sylvia Day und den letzten Band ihrer „Crossfire“ Buchreihe. Die Müdigkeit nach der Anreise aus den USA war der Bestseller-Autorin anzumerken, die aber geduldig und offenherzig alle Fragen der Moderatorin und des Publikums beantwortete.

Ulla Scheler nutzte die Möglichkeit, ihren Debütroman „Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen“ vorzustellen und begeisterte Zuhörer in einem Workshop zum Thema Mut und Angst.

Besonders voll wurde es bei der Lesung und den Workshops von und mit Adriana Popescu und Autorenkollegin Anne Freytag. Sie gaben Tipps für angehende Autoren und nahmen sich für ihre Fans Zeit.

Bettina Belitz, Stefanie Gerstenberger, Geneva Lee und weitere Autorinnen bereicherten ebenfalls das straffe Programm des Lesefestivals.

 

Es war ein Wochende, das vor allem durch die Begegnungen zu etwas Besonderem wurde. Folgende Blogger habe ich persönlich getroffen und lade euch ein, auf ihren Blogs vorbeizugucken!